Aufnahmebereitschaft

Als Aufnahmebereitschaft bezeichnet man in der Fotografie die Zeitspanne, die er digitale Fotoapparat nach dem Einschalten benötigt, um ein digitales Bild anfertigen zu können.

Während fast alle analogen Kameras unmittelbar nach dem Einschalten aufnahmebereit sind, benötigt eine Digitalkamera dafür in ungünstigen Fällen einige Sekunden zum Booten des Kamerabetriebssystem, zum Ausfahren des Objektivs etc.

Realistische Angaben über die Aufnahmebereitschaft finden sich i.d.R. nicht in den Datenblättern der Kamerhersteller, sondern nur in unabhängigen Tests; bei aktuellen Modellen ist unter praktischen Aufnahmebedingungen mit Verzögerungen von zwei bis drei Sekunden zu rechnen. Die schnellsten Prosumer-Kameras sind derzeit die Olympus Camedia C-8080 Wide Zoom und die Konica Minolta Dimage A2 (Stand: 2004).

Siehe auch: Auslöseverzögerung, Bildfolgezeit, Fokussiergeschwindigkeit



Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL

zurück zum Index