Belichtungskorrektur

Die Belichtungskorrektur ist ein Begriff aus der Fototechnik und bezeichnet den Vorgang, bewußt von dem Belichtungswert abzuweichen, den der Belichtungsmesser des Fotoapparates anzeigt. Durch diese Abweichung oder "Korrektur" wird das Bild heller oder dunkler, als die Belichtungsautomatik oder der Belichtungsmesser es vorgibt.

Inhaltsverzeichnis

Anwendungsbeispiele

Eine Belichtungskorrektur ist immer dann sinnvoll, wenn die Motivhelligkeit nicht der Normung der Belichtungsautomatik entspricht. Beispiel dafür sind:

Eine Belichtungskorrektur kann ebenfalls sinnvoll sein, wenn der gesamte Film abweichend von den Herstellerangaben belichtet werden soll. Beispiel dafür sind:

Einstellen der Belichtungskorrektur

Hier gibt es mehrere Möglichkeiten:

Siehe auch

Literatur



Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL

zurück zum Index