Blaupause

Unter Blaupausen versteht man Testkopien von Druckseiten, die zum Zweck der Überprüfung des Layouts oder des Inhaltes erzeugt werden (proofs). Die originale Blaupause verdankt ihren Namen den früher vor allem für Konstruktionsproofs benutzten bläulichen Lichtpausen. Der Fachausdruck für diese Form der Blaupause ist Ozalid®-Kopie. Ozalid wiederrum ist abgeleitet von der rückwärts gelesenen Vorsilbe Diazo (siehe Diazo-Gruppe, Azofarbstoff), in die man zur besseren Aussprechbarkeit dann noch ein "l" einfügte.


Siehe auch

Fotokopie, Xerographie


Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL

zurück zum Index