Blende

Blende (ursprünglich ein trügerisch glänzendes Mineral ohne Gehalt) bezeichnet:

  1. eine Vorrichtung, die einfallende Sonnenstrahlen fernhält, siehe Sonnenblende
  2. in der Optik eine Vorrichtung zur Begrenzung des Querschnitts von Strahlenbündeln bzw. der Verringerung von Streulicht innerhalb eines optischen Systems, siehe Blende (Optik)
  3. in der Fotografie die Regulierungseinrichtung zur Belichtung, siehe Fotografische Blende
  4. beim Film einen weichen Schnitt, wie z. B. eine Überblendung, oder eine Trickblende
  5. im Schiffbau eine Abdeckung der Bullaugen
  6. in der Architektur ein Bauteil zur Gliederung und Strukturierung der Fassade, siehe Blende (Architektur)
  7. in der Chemie, siehe Blende (Chemie)
  8. im Maschinenbau eine Vorrichtung zur Messung des Durchflusses in Rohren oder Kanälen, siehe Messblende

Vorlage:Begriffsklärung


Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL

zurück zum Index