Corbis

Corbis ist eine Bildagentur, die 1989 von Bill Gates gegründet wurde. Der ursprüngliche Name der Unternehmung war "Continuum Productions" und wurde 1994 gegen das griffigere "Corbis" getauscht. Corbis konkurriert mit Getty Images um den Rang des größten Bild- und Medienarchivs der Welt.

Ursprünglich wollte Gates sich Medieninhalte sichern, die jedermann/frau gegen eine geringe Lizenzgebühr auf die heimischen Plasmabildschirme, die den traditionellen Bilderrahmen ersetzen sollten, projizieren kann. Da diese Vision selbst heute nach 15 Jahren nicht wesentlich an Gestalt gewonnen hat, entschied man sich Mitte der 90er Jahre, gewissermaßen als Zwischenstadium, eine "traditionelle" Bildagentur zu installieren und die Bilder an professionelle Nutzer zu lizenzieren.

Das Bildarchiv umfasste im Jahr 2004 nach eigenen Angaben rund 70 Millionen Bilder, von denen ca. 2,1 Millionen auch online verfügbar sind. Der überwiegende Teil hiervon ist lizenzpflichtig. In das Bildarchiv sind einige berühmte Sammlungen, wie das Bettmann-Archiv und United Press International (UPI) mit einer Vielzahl historischer Aufnahmen, oder auch Westlight eingeflossen. Der Kaufrausch von Corbis in den 90er Jahren wurde immer wieder von Gerüchten und Meldungen über spektakuläre Fehlinvestitionen begleitet. So wurden unter anderem Bildarchive aufgekauft, bei denen man sich schlicht und einfach in der Spezialisierung vertan hatte oder im Nachhinein feststellen musste, dass die Motive zwar schön waren, die Rechte aber letztlich bei Dritten lagen.

Eine der Besonderheiten des Archivs ist der Lagerort der Originale, tief in einem ehemaligen Bergwerk. Der Umzug aus New York in die neue Lagerstätte musste durchgeführt werden, um die empfindlichen Negative, die teilweise noch auf Fotoplatten aus Glas vorliegen, vor der Zerstörung durch Luftfeuchtigkeit und wechselnden Temperaturen zu bewahren. Im Zuge dieser Transaktion gingen mehrere Zehntausend, z.T. wertvolle, Originale unwiederbringlich verloren, was wiederum eine Klagewelle geschädigter Fotografen zur Folge hatte. Zusammen mit dem aggressiven Auftreten im Markt, der Durchsetzung von Fotografenverträgen, die für diese substantielle Verschlechterungen mit sich brachten, genießt Corbis in Fotografenkreisen einen ähnlichen Ruf wie Windows-PCs unter Computerenthusiasten.

Das Hauptbüro von Corbis befindet sich in Seattle, USA, die Europazentrale in London und weitere Büros befinden sich in New York, Los Angeles, Chicago, Paris, Düsseldorf, Hongkong, Kuala Lumpur und Tokio.

Weblink


en:Corbis


Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL

zurück zum Index