Farbfilm

Farbfilm bezeichnet konfektioniertes lichtempfindliches Material, das es erlaubt, farbige Foto- oder Film-Aufnahmen zu machen, aber auch farbige Kino-Filme. Daneben kann es auch einen farbigen Auftrag auf einer Oberfläche bezeichnen (vergleiche Ölfilm).

Umkehrfilme werden meist als Diafilme bezeichnet, so dass mit Farbfilm meistens ein Negativfilm gemeint ist.

Aufbau eines Farbnegativfilms

Dargestellt ist der grobe Aufbau eines Farbnegativfilms (Dreischichtfarbfilm). Grob deshalb, da es je nach Hersteller und Film zu zusätzlichen Schichten kommen kann. So gibt es z.B. bei Kodacolor-Filmen für jede Farbe (Blau, Grün, Rot) je eine Schicht mit hoher und niedriger Lichtempfindlichkeit.

 --------------------------------
 Schutzschicht
 --------------------------------
 für Blau sensibilisierte Schicht
 --------------------------------
 für Grün sensibilisierte Schicht
 --------------------------------
 für Rot sensibilisierte Schicht
 --------------------------------
 Lichthofschutzschicht
 --------------------------------
 Träger aus Azetat
 --------------------------------

Siehe auch

Literatur



Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL

zurück zum Index