Hohlspiegel

Ein Hohlspiegel ist ein konkav gewölbter Spiegel.

Viele Hohlspiegel haben eine sphärische Form. Diese Art des Hohlspiegels wird bestimmt durch den Radius der Kugel, deren Wandsegment er darstellt.

Stellt man in das Zentrum der Kugel eine Punktlichtquelle so reflektiert der Spiegel das Licht der Quelle wieder auf diese zurück. Kommen die Lichtstrahlen parallel aus dem Unendlichen, so reflektiert der Spiegel sie zum Fokus (Brennpunkt), dieser liegt genau auf halben Weg zwischen Zentrum und Spiegel. Allerdings erfolgt die Vereinigung der Lichtstrahlen, wegen der sphärischen Aberration dort nur unvollkommen. Die Lichtstrahlen bilden in der Nähe des Fokus eine Katakaustik genannte Figur. Dagegen vereinen Hohlspiegel in Form eines Rotationsparaboloiden parallele Lichtstrahlen genau in einem Punkt (siehe auch: Parabolspiegel).

Blickt man innerhalb des Brennpunktes in einen Hohlspiegel, sieht man sich selbst vergrößert, wie in einem Planspiegel ist das Bild seitenverkehrt aufrecht. Blickt man aus außerhalb des Brennpunktes in einen Hohlspiegel, steht das reflektierte Bild auf dem Kopf. Das durch einen Hohlspiegel erzeugte Bild ist wegen der Wirkung des Reflexionsgesetzes, berechenbar (siehe auch: optische Abbildung).

Hohlspiegel werden unter anderem als Hauptspiegel in Spiegelteleskopen und als Rasierspiegel verwendet.

Siehe auch



Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL

zurück zum Index