Horst P. Horst

Horst P. Horst hieß ursprünglich Horst Paul Albert Bohrmann (* 14. August 1906 in Weißenfels an der Saale; ? 19. November 1999 in Palm Beach Gardens, Florida, USA) und war ein US-amerikanischer Fotograf deutscher Herkunft.

Horst P. Horst wurde vor allem durch seine Modefotos für die Modezeitschrift Vogue (deren Erscheinungsbild er prägte) und für seine Portraits berühmter Leute bekannt. Er wird zu den bedeutendsten Modefotografen des 20. Jahrhunderts gerechnet.

Leben

Horst stammt aus einer wohlhabenden Kaufmannsfamilie. Er will zunächst Architekt werden und geht 1930 nach Paris, um bei Le Corbusier zu studieren. Doch er wendet sich schnell von der Architektur ab, als er mit der Pariser Modewelt in Berührung kommt. Schon im nächsten Jahr beginnt er für die Vogue zu arbeiten. Für dieses Modemagazin ist er in folgenden Jahren in den wichtigsten damalige Modezentren (Paris, London, New York) tätig.

Im Zweiten Weltkrieg nimmt er die amerikanische Staatsbürgerschaft und gleichzeitig den Namen Horst P. Horst an.




en:Horst P. Horst ja:????·P·????


Vorlage:Personendaten


Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL

zurück zum Index