Inge Morath

Inge Morath (*27. Mai 1923 in Graz; † 30. Januar 2002 in New York) war eine bedeutende österreichische Fotografin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Nach dem Journalismusstudium in Berlin arbeitet Morath zunächst als Textjournalistin in Wien. Unterstützt vom Fotografen Ernst Haas konnte sie 1949 nach Paris übersiedeln, wo sie für die Fotoagentur Magnum Texte erstellt. Dort lernte sie die Faszination der Fotografie kennen und schloss 1951 (in London) die Fotografie-Ausbildung ab. In der Folge arbeitet sie für Magnum, aber auch für Zeitschriften wie Vogue und Paris Match.

Morath war von 1962 bis zu Ihrem Tode im Jahre 2002 mit dem Schriftsteller Arthur Miller verheiratet, den sie bei den Dreharbeiten von Marilyn Monroe zum Film Misfits kennen gelernt hat. Mit ihm unternahm sie zahlreiche Reisen, die zu immer neuen Büchern mit ihren Fotos führten. Daneben entstanden zahlreiche Auftragsarbeiten für Agenturen, Zeitschriften und Verlage. Die gemeinsame Tochter Rebecca Miller ist Malerin, Drehbuch-Autorin und Film-Regisseurin, und ist mit dem Schauspieler Daniel Day-Lewis verheiratet.

Schon bald wurde sie auch selbständig tätig. Ausstellungen in vielen bedeutenden Museen und Galerien belegen ihre weltweite Bedeutung.

Werke (Auswahl)

Auszeichnungen

Weblinks





Vorlage:Personendaten

en:Inge Morath


Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL

zurück zum Index