Jeanloup Sieff

Jeanloup Sieff (*1933 in Paris, Frankreich; ? 2000 in Frankreich) war ein französischer Fotograf.

Biografie: Sieff wurde am 30. Novemer 1933 in Paris, als Kind aus Polen stammender Eltern geboren. Schon sein schulischer Werdegang ist ungewöhnlich: Collége Chaptal und Lycée Decours, Philosophie-Abi, Philologie-Studium(zwei Wochen), Fotoschule an der Ecole Vaugirard(drei Wochen) und an der Schule von Vevey(Schweiz, sieben Monate), dann zehn Tage am "Centre de formation des journalists"(Journalistenschule).


"Warum fotografieren Sie?" - "Weil ich einen Fotoapparat geschenkt bekommen habe."

Nachdem er am 14.Geburtstag eine Kamera zum Geschenk bekommen hatte, begann er zu fotografieren, wollte jedoch eigentlich zum Film - als Regisseur. Diese Pläne gabe er bald auf und begann 1954 als freier Fotograf bei der Zeitschrift "Elle", ab 1955 als Fotoreporter und ab 1956 als Modefotograf. Dann kündigte er und fotografierte 1958/59 kurze Zeit für "Magnum", ging nach New York, wo er bis 1966 lebte und arbeitete. Ab 1966 lebt Sieff in Paris. Er arbeitete bei zahlreichen Zeitschriften: Vogue, Harper´s Bazaar, Paris match, etc.... 1974 begann er einen Roman zu schreiben, den er vermutlich nie beendet hat. Weiters wollte er unbedingt Klavier spielen können wie Fats Waller. Zu diesem Zwecke war er lange auf der Suche nach einem Lehrer.


"Allen, die sich für den Messias halten, antworte ich: aber nein!" Dieser Spruch von Sieff sagt viel über seine (seinerzeit)kontroverse Bildsprache, vor allem in der Modefotografie. Sieff war ein Meister der erotischen, der frivolen Fotografie; immer mit einem Augenzwinkern, mit einem fast schelmischen Hauch von Respektlosigkeit setzt er seine Leica bevorzugt mit Weitwinkelobjektiven(!) ein. Sieff verstand sich auch bestens auf die Nachbearbeitung im Labor, auf die hohe Kunst der "feinen" Vergrößerung. Fast allen seinen Bildern merkt der geübte Fotograf die gekonnte Nachbearbeitung(ohne Computer!) an. Kaum ein ernstzunehmender Berufsfotograf kommt an Sieff vorbei, vor allem, wenn die Reportage und die Modefotografie zu seinen Schwerpunkten zählen.Daß er auf anderen fotografischen Gebieten auch zu Hause war, zeigen seine Reportagefotos und auch seine Landschaftsaufnahmen. Allen anderen Fotointeressierten seien die Bilder dieses, sonst eher nur Insidern bekannte Mannes, zur Ansicht wärmstens empfohlen. Ebenso wie seine in einem Prachtband verewigte Monografie, in der dieser interessante Mann und Foto-Könner mit sehr viel Humor die besten, teils unveröffentlichten Bilder von den 50er bis zu den 90er Jahren präsentiert - großteils mit den dazugehörigen Geschichten und Erinnerungen.

ISBN 3-8228-8408-1: Jean Loup SIEFF; 40 Jahre Fotografie





Vorlage:Personendaten


Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL

zurück zum Index