Laborbeleuchtung

In einem Fotolabor muss Dunkelheit herrschen, um lichtempfindliches Material wie Filme oder Fotopapier nicht zu belichten und unbrauchbar zu machen. Vor allem Fotopapier ist nicht für das gesamte Spektrum des sichtbaren Lichtes gleich empfindlich. Deshalb kann Licht mit Wellenlängen, für die das verwendete Papier unempfindlich ist, in einem Fotolabor für eine Laborbeleuchtung benutzt werden.

Jede Papiersorte erfordert seine eigene Lichtfarbe für die Laborbeleuchtung. Colorpapier ist meist für gelbgrünes Licht unempfindlich, Schwarzweiß-Papiere für rotes oder bernsteinfarbenes Licht.

Als Leuchtmittel werden

eingesetzt.


Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL

zurück zum Index