Lichtmessung

Die Lichtmessung ist ein Begriff aus der Fototechnik und bezeichnet eine Methode der Belichtungsmessung. Sie ist das Gegenteil der Objektmessung.

Funktionsweise

Bei der Lichtmessung ermittelt der Fotograf meist mit einem Handbelichtungsmesser den Lichtwert für das auf das zu fotografierende Objekt fallende Licht.

Hierbei steht der Fotograf immer vor dem Objekt und misst:

Eine Alternative bei fehlender Möglichkeit einer Lichtmessung ist die Objektmessung einer Graukarte, die innerhalb der optischen Achse parallel zur Filmebene unmittelbar vor das Motiv gehalten wird. Das nennt man auch Ersatzmessung.

Siehe auch



Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL

zurück zum Index