Mattscheibe

thumb|Matte Seite der selben Scheibethumb|Standard-Mattscheibe der Nikon F (1959-1971)

Die Mattscheibe (genauer auch: Einstellscheibe; international, englisch: focusing screen) ist eine meist aus Glas gefertigte Scheibe aus zwei Teilen, wo beim unteren Teil normalerweise eine Seite angerauht und die andere speziell als Fresnellinse geschliffen wurde. Das obere Teil ist eine Kondensorlinse.

Funktionsweise

Die Mattscheibe kommt in Spiegelreflexkameras zum Einsatz und dient der Motivbetrachtung und der manuellen Scharfstellung des Objektivs. Die "rauhe" (mikroskopisch fein geschliffene) Seite zeigt dabei immer zum Spiegel und ist die Fläche, auf die das Sucherbild projiziert wird. Die glatte Seite ist diejenige, welche vom Fotografen betrachtet wird. Meist wird dieses seitenverkehrte Bild dann durch ein Pentaprisma "richtig herum" angezeigt.

Die matte Seite der Mattscheibe entspricht vom Abstand im optischen Strahlengang her exakt der Filmebene, ist also eine zweite Bildebene, und von daher kann der Fotograf hier genau Schärfe und Ausschnitt des Bildes einstellen und beurteilen.

Bei Kameras ohne Autofokus (MF-Kameras) haben Mattscheiben in der Mitte meist einen Schnittbildindikator (auch Schnittbildkeil oder Schnittbildentfernungsmesser) und/oder einen Mikroprismenring als zusätzlich eingeschliffene Sehhilfe zum Scharfstellen. Bei Autofokus (AF) wird darauf verzichtet, hier ist dann meist der Bereich des Autofokusmessfelds auf der Mattscheibe eingraviert. Beim nebenstehenden Bild der matten Seite erkennt man das erste e des Wortes "Brennweite" im Schnittbild-Indikator der Mattscheibe.

Im Laufe der Entwicklung wurden die Mattscheiben von Spiegelreflexkameras immer heller und brillanter. Alte und minderwertige Kameras erkennt man u.a. an ihrem dunklen Sucherbild. Um das Sucherbild immer bei geöffneter Blende, also höchster Lichtstärke, betrachten zu können, wurde die automatische Springblende erfunden, mit der seit Ende der 1950er alle guten Spiegelreflexkameras (und Objektive) ausgestattet sind.

Bei hochwertigen Spiegelreflexkameras sind die Mattscheiben austauschbar. Für sie gibt es ein Angebot von speziellen Mattscheiben z. B. mit Gitterstruktur für die Architektur- und Reprofotografie. Auch gibt es Einstellscheiben, die nicht "matt" sind: so genannte Luftbild-Scheiben für die Astro- und Mikrofotografie.

Siehe auch



Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL

zurück zum Index