Messsucherkamera

Eine Messsucherkamera ist eine Sucherkamera bei der die Fokussierung über einen mit dem Schneckengang des Objektives synchronisierten Entfernungsmesser (einen Schnittbildentfernungsmesser oder Mischbildentfernungsmesser) erfolgt. Eine derartig aufwändige Einrichtung wird als Messsucher bezeichnet. Neben der Möglichkeit zur Entfernungsmessung bietet dieser mitunter auch die Anpassung an die Brennweiten der Objektive.

Die bekannteste Kleinbildkamera dieser Bauart ist die Leica M. Im Mittelformat gibt es die Messsucherkameras Mamiya 6 und 7 bzw. 7II mit Wechselobjektiven.



Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL

zurück zum Index