Natriumhydroxid

Strukturformel
Allgemeines
Name Natriumhydroxid
Summenformel NaOH
Andere Namen Ätznatron
Andere Namen Natronlauge (NaOH in Wasserlösung)
Kurzbeschreibung weißer, kristalliner Feststoff
CAS-Nummer 1310-73-2
Sicherheitshinweise
70px
C
R- und S-Sätze R: 35
S: (1/2)26-37/39-45
Handhabung Schutzmaßnahmen: Handschuhe, Atemschutz o. ä.
Lagerung Dicht verschlossen, kühl, nicht in der Nähe brennbarer Stoffe.
MAK 2 mg/m3
LD50 (Kaninchen) 1350 mg/kg
Physikalische Eigenschaften
Aggregatzustand fest
Farbe weiß
Dichte 2,13 g/cm³
Molmasse 40 g/mol
Schmelzpunkt 319 °C
Siedepunkt 1390 °C
Dampfdruck x °C
Weitere Eigenschaften
Löslichkeit 1260 g/l Wasser (bei 20 °C)
Gut löslich in Wasser
Schlecht löslich in organischen Lösungsmitteln
Unlöslich in organischen Lösungsmitteln
Kristall
Kristallstruktur Gittertyp angeben
Klassische Verfahren Kurzbeschreibung Nachweisreaktionen (auch der einzelnen Ionen!)

SI-Einheiten wurden wo möglich verwendet. Wenn nicht anders vermerkt wurden Normbedingungen benutzt.


Natriumhydroxid (auch Ätznatron, kaustisches Soda), chemische Formel NaOH, ist ein weißer hygroskopischer Feststoff mit einem Schmelzpunkt von 319 °C und einer Dichte von 2,13 g/cm3. In Wasser löst es sich unter großer Wärmeentwicklung zur stark alkalisch reagierenden Natronlauge auf. Mit dem Kohlendioxid der Luft reagiert es zu Natriumcarbonat und muss deshalb in verschlossenen Behältern aufbewahrt werden. Als starke Base verdrängt sie schwächere und flüchtige Basen aus ihren Salzen.

Herstellung

Es existieren mehrere industrielle Verfahren:

  1. Amalgam-Verfahren
  2. Diaphragma-Verfahren
  3. Membran-Verfahren

Allen Verfahren gemein sind zusätzliche Reinigungs- und Aufkonzentrierungsstufen, um zu wasserfreiem Natriumhydroxid zu gelangen

Verwendung

Sicherheitshinweise



en:Sodium hydroxide es:Hidróxido sódico fr:Hydroxide de sodium ja:???????? nl:Natriumhydroxide ru:????????? ?????? zh:????


Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL

zurück zum Index