Plattenkamera

Eine Plattenkamera ist ein fotografisches Aufnahmegerät mit nicht biegsamem Aufnahmematerial (Glas) aus der Frühzeit der Fotografie.

Anfangs mussten die Platten bei Außenaufnahmen an Ort und Stelle der Aufnahme in einem lichtdichten Zelt mit lichtempfindlichem Material beschichtet und sogleich im nassen Zustand belichtet und sofort darauf entwickelt werden. Mit einem weiterentwickelten Verfahren konnte dies trocken erfolgen, was die erforderliche Ausrüstung wesentlich reduzierte. Dennoch war das Gewicht der Glasplatten immer noch beträchtlich. Dies wurde erst durch die Verwendung von Planfilm (Schichtträger aus Acetat, später Zelluloid) behoben.

Im Sprachgebrauch wurden diese Planfilmkameras immer noch Plattenkameras genannt.


Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL

zurück zum Index