Positiv

positiv (v.. lat.: ponere = legen, setzten, stellen -> PPP: positum). Metaphorisch: Ist der Stein im (Plan-)Brett gesetzt (positum->positiv), so ist etwas vorhanden. Ist die Setzung verneint (negatum->negativ), so ist etwas nicht vorhanden.

  1. in der Mathematik:
    • im Bereich über Null befindlich, siehe positive Zahl
    • positiver Drehsinn, entgegen dem Uhrzeigersinn
  2. in der Elektrotechnik eine bestimmte Richtung der elektrischen Spannung
  3. in der Fotografie seitengerecht und vorlagengemäß
  4. in der Medizin einen bei einer Untersuchung bestätigten Befund
    1. in diesem Sinn in der Umgangssprache positiv sein für AIDS-krank sein (HIV-positiv)
  5. in der Bildungssprache wirklich und gegeben (positives Recht)

Das Positiv ist

  1. in der Fotografie
    • das Positiv (Fotografie), also der Papierabzug oder das Duplikat oder
    • das "positive" Filmmaterial, also der Umkehrfilm, siehe Diafilm
  2. in der Musik eine kleine Standorgel, siehe Orgelpositiv

Der Positiv ist

in der Sprachwissenschaft die ungesteigerte Form des Adjektivs. Siehe Positiv (Grammatik).

Das Gegenteil von Positiv ist Negativ.

Siehe auch: Positivismus, Falsch positiv, Diapositiv, rh-positiv



Vorlage:Begriffsklärung



Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL

zurück zum Index