Robert Doisneau

Robert Doisneau (* 14. April 1912 in Gentilly (Frankreich), ? 1. April 1994 in Paris) war ein französischer Fotograf.

Doisneau war gelernter Graveur und begann 1929 zu fotografieren. 1934 wurde er Werksfotograf bei Renault. Nach seiner Entlassung 1939 wurde er Fotojournalist, diente ein Jahr bei der Armee und wurde danach Fotograf der Resistance, als der er die Besetzung und Befreiung von Paris dokumentierte. Nach dem Krieg arbeitete er für die Zeitschrift Vogue und wurde 1952 freischaffender Fotograf.

Berühmt wurde "der Flaneur" Robert Doisneau für seine Bilder aus den Straßen von Paris, wo er stundenlang die Menschen beobachtete und ablichtete, dabei entstanden ca. 350.000 Fotos.

Sein berühmtestes Foto zeigt ein sich küssendes Paar auf dem Bürgersteig gegenüber des Pariser Rathauses ("Le baiser devant l'hotel de ville"). Die Illustrierte Life hatte 1950 eine Reportage unter dem Titel "Verliebte in Paris" bestellt. Erst 1986 wird das Foto wieder veröffentlicht und entwickelt sich zum romantischen Bestseller. Mehrere Personen glaubten sich auf diesem "Schnappschuss" wieder zu erkennen und verklagen Doisneau auf Beteiligung an den Einnahmen. Doisneau muss vor Gericht zugeben, dass er die Fotoserie mit zwei Schauspielstudenten als Statisten (gegen Honorar) inszeniert hat. Das Foto entstand mit einer Rolleiflex.

Publikationen





en:Robert Doisneau fr:Robert Doisneau


Vorlage:Personendaten


Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL

zurück zum Index