Silbernitrat

Verhältnisformel
<math>AgNO_3<math>
Allgemeines
Name Silbernitrat
Summenformel AgNO3
Andere Namen Höllenstein
Kurzbeschreibung farblose Kristalle
CAS-Nummer 7761-88-8
Sicherheitshinweise
70px
C ätzend
70px
N Umweltgefährdend
R- und S-Sätze R 34 - 50/53
S 26 - 40 - 60 - 61
Handhabung Substanzkontakt vermeiden. Nicht in Kanalisation gelangen lassen.
Lagerung Verschlossen und vor Licht geschützt. Lagertemperatur: keine Einschränkung
MAK 0,01 mg/m3
LD50 (Ratte) 1173 mg/kg (oral)
LD50 (Kaninchen) x mg/kg
Physikalische Eigenschaften
Aggregatzustand fest
Farbe farblos
Dichte 4,35 g/cm³
Molmasse 169,87 g/mol
Schmelzpunkt 212 °C
Siedepunkt 444 °C (Zersetzung)
Dampfdruck --
Weitere Eigenschaften
Löslichkeit 2220 g/l Wasser bei 20 °C
9100 g/l Wasser bei 100 °C
Löslichkeit in Ethanol etwa 30 g/l bei 20 ° C
Schlecht löslich in Lösungsmittel
Unlöslich in Lösungsmittel

SI-Einheiten wurden, wo möglich, verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, wurden Normbedingungen benutzt.

Silbernitrat (englisch: silver nitrate, Trivialname: Höllenstein) ist eine kristalline Verbindung die beim Auflösen von Silber in Salpetersäure entsteht.

Eigenschaften

Silbernitrat, AgNO3, bildet farblose, tafelförmige Kristalle, kommt aber auch als weißes, kristallines Pulver in den Handel. Silbernitrat ist sehr leicht in Wasser und Ethanol löslich. Silbernitrat hat einen Schmelzpunkt von 209 °C, bei Erhitzen auf etwa 440 °C erfolgt Zersetzung unter Abscheidung von metallischem Silber und Abgabe nitroser Gase. Es muss gut verschlossen und vor Licht geschützt in braunen Glasflaschen gelagert werden, da bereits geringe Staubmengen ausreichen, um Silbernitrat unter Lichteinwirkung zu feinverteiltem Silber zu reduzieren. Sehr reines Silbernitrat ist dagegen nicht lichtempfindlich. Silbernitrat bildet mit Chlorid-, Bromid-, Iodid- und Sulfidionen schwerlösliche Niederschläge. Silbernitrat flockt Eiweiß unter Bildung von Silberalbuminat aus. Bei Hautkontakt bilden sich daher rasch schwarze Flecken.

Verwendung

Silbernitrat-Lösung ist ein Nachweisreagenz für Chlorid-, Bromid- und Iodid-Ionen sowie für Aldehydgruppen. In der fotografischen Technik ist es Ausgangsstoff zur Herstellung der Silberhalogenide, es wird auch zur galvanischen Versilberung und als Haarfärbemittel verwendet. In der Medizin kommt Silbernitrat als Antiseptikum und Adstringens (als 0,5%ige Lösungen zur lokalen Behandlung) und als Ätzmittel ("Höllenstein-Ätzstift") gegen Hautwucherungen, Geschwüre und Warzen zur Anwendung. Vor einigen Jahren noch wurde Neugeborenen eine verdünnte Silbernitratlösung in die Augen getropft um Augeninfektionen zu verhindern.


da:Sølvnitrat en:Silver nitrate es:Nitrato de plata ja:??? nl:Zilvernitraat pl:Azotan srebra sl:Srebrov nitrat


Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL

zurück zum Index