Skylightfilter

Ein Skylightfilter ist ein Filter, das in der Fotografie vor dem Objektiv verwendet wird. Es ist ein schwaches Konversionsfilter, das das Bild leicht rötlich färbt und so für eine wärmere Farbwiedergabe sorgt.

Sinnvoll ist der Einsatz z.B. in der Landschaftsfotografie, da entfernte Objekte (Gebirgszüge u.ä.) durch Lichtbrechung in der Atmosphäre leicht blau gefärbt sind (siehe Rayleigh-Streuung).

Bei Negativfilmen (also den "normalen") ist dieser Effekt jedoch nutzlos, da das Bild vom Labor "optimiert" wird. Die endgültigen Farben hängen also mehr von der Bildverarbeitung der Vergrößerungsmaschinen ab, als von leichten Filtern.

Außerdem wirkt der Skylightfilter auch als UV-Filter, wie jedes Filter. Da das Glas der Linsen des Objektives selbst UV-Strahlung blockt, ist auch dieser Effekt nebensächlich.

Die Hauptaufgabe eines Skylightfilters wird daher in den meisten Fällen der Schutz des Objektives sein, da ein verkratztes Filter nicht nur leichter auszuwechseln ist, als die Frontlinse eines Objektivs, sondern auch viel preiswerter.

Weblinks

http://www.fotolaborinfo.de/foto/filter.htm



Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL

zurück zum Index