Strahlenkegel

thumb|200px|Strahlenkegel Ein Strahlenkegel entsteht in einer Kamera. Jeder Punkt im aufzunehmenden Motiv wird durch das Objektiv hindurch auf die Filmebene projiziert. Dabei entsteht vom Objektiv, von dessen runder Fläche aus, ein meist schiefer Kegel, dessen Spitze den Punkt auf der Filmebene genau markiert, wenn dieser Punkt im Motiv genau scharfgestellt ist. Bei einer Unschärfe endet die Kegelspitze vor der Filmebene und der Kegel wird spiegelbildlich über die Filmebene hinaus verlängert. Oder sie durchstößt die Filmebene. In beiden Fällen der Unschärfe wird in die Filmebene dann eine abgeschnitte Kegelspitze projiziert; diese Schnittfläche ist der sogenannte Unschärfe- oder Zerstreuungskreis (Z).


Siehe auch: Fotoapparat, Schärfebereich, Sammellinse, Fokus



Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL

zurück zum Index