TTL-Blitzmessung

Bei der TTL-Blitzmessung findet die Belichtungsmessung einer Fotoaufnahme durch das eingesetzte Objektiv statt (TTL = through the lens). Alternativ gibt es Blitzgeräte, die einen eigenen Sensor haben oder die Möglichkeit, mit einem externen Belichtungsmesser den Lichteinfall auf das Motiv zu bestimmen. Letzteres ist aber nur bei konstanter Beleuchtung, nicht jedoch beim Einsatz von Blitzgeräten möglich.

Die TTL-Messung hat den Vorteil, dass nur das Licht, das durch das Objektiv auf den Film (oder bei Digital-Fotografie auf den Chip) fällt, gemessen wird und Streulicht, das nicht auf das Bild fällt, die Messung nicht verfälscht. Außerdem wird die Messung während der Belichtung weitergeführt. Änderungen der Helligkeit (etwa beim Einsatz von Blitzgeräten) werden in die Messung mit einbezogen und haben Einfluss auf die Steuerung des Blitzgerätes.



Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL

zurück zum Index