Transparenz

Transparenz (von lat. trans "(hin)durch" und parere "scheinen, sich zeigen") bezeichnet Phänomene, die ganz oder teilweise durchsichtig sind. Das Wort Transparenz wird sowohl für durchsichtige Dinge benutzt, als auch im übertragenen Sinn, wenn Konzepte oder Ereignisse für alle Teilnehmer gleich (durchsichtig) erscheinen

In der Optik ist Transparenz die Eigenschaft, elektromagnetische Strahlung wie zum Beispiel Licht passieren zulassen. Strahlungsundurchlässige Elemente sind opak.

Zum Beispiel sind Luft und einige andere Gase, klares Wasser, verschiedene andere Flüssigkeiten, Glas (gewöhnlich), und einige Plaste transparent. Falls der Grad der Transparenz von der Wellenlänge des Lichtes abhängt, dann ist das transparente Medium getönt. Das kann an bestimmten Metalloxid-Molekülen im Glas liegen oder (größeren) farbigen Partikeln, wie in farbigem Rauch. Sind viele dieser farbigen Partikel vorhanden, wird das Gas, die Flüssigkeit oder der Festkörper undurchsichtig, z.B. dichter Rauch.

Es gibt transparentes Glas, das per Knopfdruck blickdicht gemacht werden kann. Dies geschieht mit Hilfe von Flüssigkristallen, die entweder transparent oder undurchsichtig sein können, je nachdem ob eine elektrische Spannung angelegt wurde oder nicht.

Zusätzlich zu den physikalischen Eigenschaften transparent und opak wird in der Architektur zur Erfassung des physiologischen (visuellen) Aspekts von lichtdurchlässigen Flächen zwischen durchsichtig (transparent) und durchscheinend (transluzent) unterschieden. So spricht man beispielsweise von der Transluzens von Porzellan

In der Alltagssprache kann man durch transparente Materialien hindurchschauen (z. B. ein gewöhnliches Glasfenster).


en:Transparency pt:Transparência


Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL

zurück zum Index