Wachspapier

Als Wachspapier bezeichnet man ein Papier, welches auf einer erhitzten Metallplatte mit weißem Wachs, Paraffin oder Ceresin getränkt worden ist.

Wachspapiert dient zum Einwickeln stark riechender und solcher Arzneistoffe, die nicht austrocknen sollen, auch zum Verbinden von Büchsen mit eingemachten Früchten u. dgl. Es wird jetzt häufig durch Pergamentpapier ersetzt.

In der Fotografie wurde das Wachspapier 1850 durch Gustave Le Gray eingeführt.



Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL

zurück zum Index